Skip to the navigation Skip to the content

Wohnen & Leben

Gemeinsam CO2 sparen, Klimaschutz leben

Ob im Supermarkt, bei Online-Käufen oder großen Anschaffungen, ob bei Freizeitaktivitäten oder Urlaubreisen - überall und jeden Tag entscheiden wir uns, wofür wir Geld ausgeben. Indirekt beeinflussen wir damit u. a. auch Produktionsprozesse, Dienstleistungsangebote, Arbeits- und Lebensbedingungen rund um den Globus. Der Konsum ist ein zentraler Treiber des weltweiten Energie- und Ressourcenverbrauchs und damit des Klimawandels. In Deutschland ist der private Konsum von Waren und Dienstleistungen für ca. 40 Prozent der Treibhausgasemissionen verantwortlich. Mit unserem Konsum tragen wir gewollt oder ungewollt dazu bei, dass Ressourcen und Energie verbraucht, Treibhausgase und Schadstoffe freigesetzt und Abfälle erzeugt werden. Durch klimaverträgliche Entscheidungen bei Kauf und Nutzung von Produkten und Dienstleistungen, können wir einen positiven Beitrag leisten und Einfluss auf die Markt- und Angebotsseite nehmen, d. h. das Angebot an klimaverträglichen Produkten vergrößern.

Klimaverträglicher Konsum & mehr

Immer mehr Menschen wollen gerne aktiv unser Klima schützen und klimabewusster konsumieren. Dafür müssen sich die Konsummuster und das Alltagsverhalten eines jeden Einzelnen ändern. Schon heute können wir z. B. damit beginnen unsere Waschmaschine bei niedrigen Temperaturen laufen zu lassen oder konsequent auf Recyclingpapier umzusteigen. Durch überlegtes, auf den tatsächlichen Bedarf angepasstes Kaufverhalten lassen sich weitere CO2-Einsparungen erzielen. Zudem hat jeder Einflussmöglichkeiten auf den CO2-Ausstoß von anderen Menschen, Unternehmen und Behörden. So tragen zum Beispiel Klimaschutzaktivitäten im Berufsalltag oder klimaverträgliche Geldanlagen zu weitreichenden CO2-Einsparungen bei.

Klimaschutz - wir handeln

Die Klimatipps der Klimawerkstadt Essen zeigen Ihnen Möglichkeiten auf, wie Sie Klimaschutz im Alltag umsetzen können:

  • Informieren Sie sich z. B. rund um das Thema Energiesparen und senken Sie ihre Heiz- und Stromkosten.
  • Sie suchen Tipps für eine klimafreundlichere Ernährungsweise, die eine gesunde Ernährung mit ökologischer und möglichst regionaler Erzeugung verbindet? Gerade beim Essen, können wir immer wieder aufs Neue entscheiden, wie viel Klimaschutz mit auf den Teller kommt.
  • Sie fragen sich, wie klimaverträglich die genutzten Produkte und Dienstleistungen des Alltags sind? Sie brauchen Unterstützung bei größeren Kaufentscheidungen? Sie wollen wissen, welche langlebigen Gebrauchsgüter wie z. B. ein Kühlschrank klimafreundlich, energiesparend und unter Kostengesichtspunkten sinnvoll sind?

Ihre Klimaschutzaktivitäten im Alltag sind wichtig, damit Essen zu einer klimafreundlichen und CO2-reduzierten Stadt werden und neue Maßstäbe in Sachen Klimaschutz und Energieeffizienz setzen kann. Mehr noch: Intelligenter und klimaverträglicher Konsum beeinflusst das mittel- bis langfristige Produktangebot und wirkt weit über unsere Stadtgrenzen hinaus.