Skip to the navigation Skip to the content

Informationen und Links:

Alle Infos zum Service unter www.energiesparservice-essen.de

Servicenummer: 0201 / 5232622
E-Mail: energiesparservice@neue-arbeit-essen.de

Energiesparschwein des Essener EnergieSparService

Logo: Energiesparschwein des Essener EnergieSparService
Foto: Beratungssituation

Persönliche Energiewende vor Ort

Als die Stadt Essen und die NEUE ARBEIT der Diakonie Essen den EnergieSparService ins Leben riefen, hatten sie ein Ziel von Anfang an klar im Blick: Die Essener Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik mit den Klimaschutzaktivitäten der Stadt Essen intelligent zu verbinden.

Sparen mit dem Energiesparangebot

Seit Beginn des Projekts EnergieSparService im Jahr 2009 haben über 4200 Haushalte von dem Energiesparangebot profitiert – Tendenz steigend.
Im Rahmen des Projekts werden insbesondere Menschen, die Transferleistungen beziehen oder ein geringes Einkommen zur Verfügung haben in ihren eigenen vier Wänden unterstützt, Energie einzusparen und damit gleichzeitig einen Beitrag zum Klimaschutz in unserer Stadt zu leisten.
Die Haushalte konnten ihre Betriebskosten um durchschnittlich jeweils 140 € im Jahr senken. Das entspricht pro Haushalt einer Einsparung von immerhin rund 300 kg CO2.

Seit dem 1. Februar 2014 ist der Energiesparservice nun auch für alle Essener Haushalte da.
Dank der Stadt Essen (JobCenter Essen) und weiterer engagierter Sponsoren, die die notwendigen Projektmittel aufbringen, können ab sofort auch "Normalverdienerhaushalte" die Dienste des EnergieSparService in Anspruch nehmen.

So funktioniert der EnergieSparService

Nach einer Terminvereinbarung über die dafür eingerichtete Servicenummer kommen zwei Energiesparberater/innen zu den Menschen nach Hause und machen eine Bestandaufnahme des Energieverbrauchs. Aus diesen Ergebnissen wird ein Bericht erstellt, dem zu entnehmen ist, welche Energiefresser im Haushalt ausgetauscht werden müssten. Für den Energiespar-Service sind Haushalte in Kategorien eingeteilt:

  • Haushalte mit Transferleistung: ALG II, Grundsicherung
  • Schwellenhaushalte: mit aufstockenden Leistungen, Bafög oder Kindergeldzuschlag
  • Haushalte mit geringerem Einkommen und Normalverdiener

In den ersten beiden Kategorien finden zwei Hausbesuche statt. Die Energiesparberater/innen bringen Energiesparartikel mit und bauen sie direkt vor Ort ein.
Haushalte mit geringerem Einkommen und Normalverdiener werden einmal besucht, da der Einbau von Energiesparmitteln entfällt. Der Auswertungsbericht wird zugesandt, Kauf und Einbau von Energiesparmitteln erfolgt selbstständig.

Alle Infos zum Service:
www.energiesparservice-essen.de oder 0201 / 5232622.