Skip to the navigation Skip to the content

Energieeffizienz leicht gemacht

Neue Genossenschaft hilft beim Stromsparen

In Deutschlands Unternehmen schlummern hohe Effizienzpotenziale. Allein bis 2020 kann der Energieverbrauch in der Industrie um rund 20 % und im Bereich Gewerbe, Handel, Dienstleistungen (GHD) um rund 50 % Strom reduziert werden: Insbesondere bei Beleuchtung, Druckluft, Pumpen, Kältetechnik, Wärmeversorgung und der Lüftung sind oftmals große Einsparungen zu erzielen.
Unternehmen sind sich dieser Einsparpotenziale oft nicht bewusst oder es fehlt an Zeit für deren wirtschaftliche Erschließung, da verfügbare finanzielle und personelle Ressourcen für das Kerngeschäft benötigt werden. Zudem verhindern strenge Anforderungen an die Amortisationszeit Investitionen in Effizienzmaßnahmen.
Dabei sorgt die Erschließung dieser Potenziale für eine dauerhafte Senkung der Betriebskosten. Dies verhilft Betrieben zu einem Wettbewerbsvorteil sowie zur Positionierung als nachhaltiges, energieeffizientes und umweltbewusstes Unternehmen.
Aber nicht nur Unternehmen können mit intelligenten Lösungen Potenziale freisetzen: Auch Verbände, Vereine, gemeinützige Institutionen und Gemeinden konnen von der dauerhaften und klimaschonenden Senkung ihrer Energiekosten erheblich profitieren!

Energieeffizienz und Bürgerbeteiligung sind wichtige Säulen der Energiewende
Die Stadt Essen bringt die Themen Energieeffizienz und Bürgerbeteiligung als wichtige Säulen der Energiewende gezielt voran. Auf Initiative der städtischen Klimaagentur wird zu diesem Zweck derzeit eine Regionale EnergieEffizienzGenossenschaft (REEG) eingerichtet. Die REEG hilft Energieeffizienzmaßnahmen in Unternehmen zu realisieren und zu finanzieren. Genossenschaftsmitglieder können gegen eine attraktive Verzinsung Geld sinnvoll anlegen, welches von der REEG in solche Energieeffizienzmaßnahmen investiert wird. Die eingesetzten Investitionsmittel werden zu 100% durch Energieeinsparungen der Kunden refinanziert, so dass diese dazu kein Eigenkapital benötigen. „Unternehmen können in vielfacher Hinsicht von der REEG profitieren. Eine qualifizierte Beratung zeigt Einsparpotentiale auf und benennt optimale technische Lösungen. Zudem kümmert sich die REEG, wenn gewünscht, um die operative Umsetzung der Energieeffizienzmaßnahmen sowie die für den Kunden bilanzneutrale Durchführung der Investition“ erläutert Dagmar Wolsing, Leiterin der städtischen Klimaagentur.

Gemeinsam mit dem B.A.U.M. e.V. und regionalen Technikpartnern informiert die Klimaagentur
am Dienstag, den 8. März,
in der Zeit von 18 bis 20 Uhr
im Haus der Evangelischen Kirche, III. Hagen 39,
Gemeinden, Vereine und gemeinnützige Organisationen aus Essen und Umgebung über die Erschließung von Energieeinsparpotenzialen mit Hilfe des innovativen Ansatzes der REEG.

Der Eintritt ist frei, um Anmeldung per E-Mail unter klimaagentur@essen.de wird gebeten.
Weitere Informationen zum Modell der Regionalen EnergieEffizienzGenossenschaft sowie ein Projektbeispiel im Video finden Sie im Internet unter: www.reeg-info.de.

Ansprechpartner:
Marco Mersmann, Klimaagentur Essen
Telefon: 0201 / 88-59210
E-Mail: klimaagentur@essen.de