Skip to the navigation Skip to the content

metropolradruhr Informationen und Registierung:

Registrieren können Sie sich

Fahrräder als flexibles Glied der Mobilitätskette

Ziel des Projektes "metropolradruhr" ist der Aufbau und der Betrieb eines großflächigen Netzes von Mietfahrrädern, um (1) das Radfahren in der Ruhrregion zu fördern, (2) den innerstädtischen Verkehr zu entlasten und (3) die Schadstoffemissionen und den Lärm zu mindern.

Klimafreundliche Mobilität auf zwei Rädern

Das dezentrale Fahrradverleihsystem zielt auf eine enge Vernetzung von Fahrrad und Nahverkehr, um eine komfortable Nutzung für Kunden zu ermöglichen. Durchgängige Mobilitätsketten ermöglichen kürzere Reisezeiten und verbessern damit die Alternativen zum Auto, gerade auch im Pendlerverkehr. Das Fahrradverleihsystem kann den Nah- und Autoverkehr in den Hauptverkehrszeiten entlasten, ist eine preiswerte Ergänzung und leistet einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz.

In der Metropole mit 2700 Rädern in 10 Städten

"metroporadruhr" wird in drei Stufen ausgebaut:

Stufe 1 war im Kulturhauptstadtjahr der Einstieg in das Projekt. Es stehen rund 1.500 Fahrräder an zentralen und touristischen Punkten im Ruhrgebiet zur Verfügung.

Stufe 2 brachte im Jahr 2011 die Ausweitung des Systems und Ausrichtung auf den Alltags- und Pendlerverkehr mit dann insgesamt rund 2.500 Fahrrädern.

Stufe 3 setzte im Jahr 2012 den Aufbau fort, so dass schließlich rund 3.000 Räder im gesamten Ruhrgebiet ausgeliehen werden können.

In der Stadt Essen wurden in einem ersten Schritt im Frühjahr 2010 zunächst 20 Stationen des Leihradsystems mit rund 200 Fahrräder eingerichtet. Heute stehen in Essen 500 metropolradruhr-Räder an mehr als 50 zentral gelegenen Stationen bereit.

Fahrräder ausleihen

Eine durch den Regionalverband Ruhrgebiet (RVR) beauftragte privatwirtschaftliche Betreibergesellschaft organisierte den Aufbau und den Betrieb des Systems. Über ein einfaches Buchungssystem können die Fahrräder nach Reservierung oder spontan benutzt werden, Kunden des Verkehrsverbundes Rhein Ruhr (VRR) erhalten einen Rabatt bzw. können pro Tag 30 Minuten für eine Fahrt kostenlos das metropolradruhr nutzen. Wesentlich für die Entleihung ist die Verpflichtung, das Fahrrad an einer der revierweiten Stationen wieder abzugeben, was bei der Routenplanung rechtzeitig zu berücksichtigen ist.