Skip to the navigation Skip to the content

Foto: Der Grünzug an der Lehrstraße in Bochold wird aufgewertet. Der Grünzug an der Lehrstraße in Bochold wird aufgewertet.

Neue Spiel- und Bewegungsangebote entstehen an der Lehrstraße

16.03.2021

Viel Neues bietet zukünftig der Grünzug an der Lehrstraße in Bochold: Die Spiel- und Aufenthaltsflächen des Grünzugs werden saniert und es entstehen generationenübergreifende Nutzungsmöglichkeiten zum Spielen und Bewegen. Zudem werden vorhandene Wegeachsen durch Spielepunkte und Ruheorte aufgewertet.

Perspektivisch sollen die bestehenden Grünverbindungen und der Spielplatz mit den geplanten Wege- und Grünanlagen im neuen Wohngebiet "ESSEN 51." verknüpft werden. Hierdurch entstehen neue Möglichkeiten, die vorhandenen Wohnquartiere im Bocholder Süden an die grüne Infrastruktur "Krupp-Park" und "Segerothpark" bis zur Innenstadt außerhalb der Straßen besser anzubinden.

In den kommenden Tagen wird mit der Umgestaltung begonnen, die voraussichtlich Mitte 2021 abgeschlossen sein wird. Durch die Bautätigkeit wird es zu Einschränkungen bei der Nutzung des Spielplatzes kommen. Durch die Umgestaltung des Spielplatzes und der Zugangspunkte im Bereich der Bottroper Straße, Zollstraße und Friedrich-Lange-Straße kann es zu Fahrbahnverengungen kommen. Der Durchgang und die Nutzung der Wege werden möglich sein.

Die Umgestaltung des Grünzugs an der Lehrstraße ist eine Maßnahme innerhalb des Stadtteilprojekts Altendorf/Bochold. Die Kosten der Maßnahme liegen bei rund 360.000 Euro und werden unter Einsatz von Mitteln aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) sowie unter Einsatz von Landes- und Bundesmitteln aus dem Förderprogramm "Sozialer Zusammenhalt – Zusammenleben im Quartier gemeinsam gestalten" (ehem. Soziale Stadt) zu 90 Prozent gefördert.

Die Entwicklung des Grünzugs an der Lehrstraße wird unter aktiver Beteiligung der interessierten Bürger*innen vorangetrieben. Hierzu fand im Juli 2019 vor Ort eine Beteiligungsaktion zur zukünftigen Umgestaltung statt. Die Ergebnisse der Bürgerbeteiligung wurden in die Umgestaltungsplanung eingearbeitet.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse