Skip to the navigation Skip to the content

Aufgrund der akuten Gefahr, die von dem Baum ausgeht, muss dieser gefällt werden.

Baumfällung an der Hauptschule Bischoffstraße

08.02.2021

Am Standort der Hauptschule Bischoffstraße 120 mussten im Zuge von Arbeiten zur Beseitigung eines Heizungsrohrbruches umfangreiche Tiefbauarbeiten durchgeführt werden. Diese waren aufgrund des komplexen Schadens an der Leitung erforderlich. Eine Erneuerung der defekten Leitung war nur in offener Bauweise möglich, dabei wurde das Wurzelwerk eines dicht am Gebäude stehenden Baumes beschädigt. Dies führte dazu, dass der Baum nicht mehr standsicher ist.

Aufgrund der akuten Gefahr, die von dem Baum ausgeht, musste ein Auftrag für eine Gefahrenbaumfällung der Priorität I erteilt werden, um Gefahren für Leib und Leben abzuwehren und die Verkehrssicherheit wiederherzustellen.

Grün und Gruga Essen hat die Fällarbeiten aufgrund der Dringlichkeit bereits beauftragt, sodass diese so schnell wie möglich ausgeführt werden können.

Eine Erneuerung der Vegetationsflächen und Pflanzenbestände sowie eine Ersatzpflanzung für den Baum werden derzeit geplant. Die Umsetzung soll im Laufe des Frühjahrs erfolgen.

Zu den Einstufungen der Risikobäume

Die Stadt Essen unterscheidet zwischen Risikobäumen mit unterschiedlicher Dringlichkeit: Von Bäumen mit Priorität 1 geht eine akute Gefahr aus und sie müssen sofort gefällt werden. Risikobäume mit der Priorität 2 müssen innerhalb von 14 Tagen gefällt werden. Die betroffene Bezirksvertretung bekommt ebenfalls eine Information.

Darüber hinaus gibt es noch Risikobäume der Prioritätsstufe 3, die der Sommer- oder der Winterfällung zugeordnet werden. Wenn ein Baum so sehr geschädigt ist, dass nicht zu erwarten ist, dass er den ab Frühherbst zu erwartenden Windlasten widersteht, muss dieser noch außerhalb der Fällsaison im Rahmen der sogenannten Sommerfällung entnommen werden. Alle anderen Risikobäume der Stufe 3 werden innerhalb der Fällsaison vom 1. Oktober bis 28. Februar des darauffolgenden Jahres im Rahmen der Winterfällung gefällt. Die Liste dieser Bäume geht als Vorlage im Herbst eines jeden Jahres zur Kenntnisnahme in die jeweiligen Bezirksvertretungen und sind im RatsInformationsSystem der Stadt Essen öffentlich einsehbar (ris.essen.de).

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse