Skip to the navigation Skip to the content

Foto: Eine Person Sitzt am Tisch und schaut auf einen Monitor. Oberbürgermeister Thomas Kufen bei der digitalen Veranstaltung des Essener EnergieForums.

Oberbürgermeister eröffnet 1. Digitales Essener EnergieForum

18.11.2020

Gestern (17.11.) eröffnete Oberbürgermeister Thomas Kufen das 1. Digitale Essener EnergieForum als Online-Konferenz. Ziel des neuen digitalen Formats ist es auch in Corona-Zeiten den Kontakt zwischen Studierenden, Doktoranden und Young Professionals mit Akteur*innen aus der Energiewirtschaft und Energietechnik zu ermöglichen. In diesem Jahr findet das Essener EnergieForum an insgesamt vier Tagen unter dem Leitthema "Mobility: From A to B(e) efficient" statt.

"Mit dem Thema rückt ein Bereich in den Fokus, der für Essen gleich dreifach bedeutsam ist: als Großstadt, als Grüne Hauptstadt Europas – Essen 2017 und nicht zuletzt als europäische Energiemetropole. Als Stadt verfolgen wir ehrgeizige Ziele: Bis zum Jahr 2035 wollen wir einen Modal-Split von 4x25 erreichen, das heißt bis dahin wollen wir den Gesamtverkehr zu je einem Viertel verteilen auf ÖPNV, Fahrrad, Fußgänger und Individualverkehr. Damit verändern wir nicht nur den Verkehrsmix insgesamt; wir reduzieren so auch den Energieverbrauch sowie Feinstaub und Stickstoffdioxid", so das Stadtoberhaupt.

Der Essener Energie Club e.V. wurde 2012 gegründet und veranstaltet jährlich das Essener EnergieForum. Es wird von Studenten und Doktoranden ehrenamtlich organisiert.

Das Stadtoberhaupt dankte dem Verein für die Organisation des diesjährigen Forums und den Unterstützer*innen für ihren Einsatz: "Es ist wichtig, sich regelmäßig darüber austauschen, wo wir stehen und mit welchen Ressourcen wir unsere Ziele erreichen. Und dies am besten über Fachgrenzen hinweg. Jetzt ist es an Ihnen, den branchenübergreifenden fachlichen Austausch auch digital zu einem Erfolg zu machen."

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse