Skip to the navigation Skip to the content

Freuen sich über die Fassadenbegrünung: v. l. n. r. Oberbürgermeister Thomas Kufen, Prof. Dr. Uli Paetzel, Vorstandsvorsitzender Emschergenossenschaft, Dirk Miklikowski, Geschäftsführer der Allbau GmbH und Simone Raskob, Dezernentin für Umwelt, Verkehr und Sport.

Fassadenbegrünung an der Gladbecker Straße angebracht

07.10.2020

Oberbürgermeister Thomas Kufen machte sich gestern (06.10.) einen Eindruck von der ersten Fassadenbegrünung an der Gladbecker Straße.

"Ich freue mich sehr, heute die erste begrünte Fassade an der Gladbecker Straße begutachten zu können und ich hoffe, dieser Trend setzt sich weiter fort. Gerade hier an der vielbefahrenen Gladbecker Straße macht eine solche Installation Sinn. Denn die Fassadenbegrünung hat sowohl auf das Klima als auch die Luftsauberkeit einen positiven Einfluss. Die Pflanzen absorbieren und filtern sowohl gesundheitsschädliche Stickoxide als auch Feinstaubpartikel", begrüßte der Oberbürgermeister die Anwesenden.

Seit einem Jahr modernisiert die Allbau GmbH in ihrem WesterdorfQuartier in Altenessen und investiert rund 17,1 Millionen Euro in 44 Gebäude mit 290 Mietwohnungen, 20 Garagen und einem Ladenlokal. Die Arbeiten an der Gladbecker Straße 250-256 sind fast abgeschlossen. Die wandgebundene Fassadenbegrünung wird in drei Bauabschnitten umgesetzt. Nachdem nun der erste realisiert wurde, erfolgen die letzten beiden im Jahr 2021.

Die technische Lösung im WesterdorfQuartier der Allbau GmbH besteht in einer an der Fassade fest installierten Tragkonstruktion für die Tröge, die auch die Bewässerungsleitungen aufnimmt. Alle Pflanzen-Boxen der Wandbegrünung werden mit Hilfe eines Tropfbewässerungsschlauches mit Regenwasser versorgt. Die gesamte Fassadenbegrünung kosten die Allbau GmbH rund 450.000 Euro. Der jetzt umgesetzte Bauabschnitt wird mit 155.000 Euro von der Emschergenossenschaft und dem Land Nordrhein-Westfalen gefördert.

"Wir sind sehr froh, mit der Allbau GmbH und der Emschergenossenschaft starke Partner an unserer Seit zu wissen, die mit innovativen Projekten, wie einer Fassadenbegrünung, einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung des Klimas und der Luftreinheit in unserer Stadt zu leisten. Im Namen der Stadt Essen danke ich allen Beteiligten und Förderern. Allen Anwohnerinnen und Anwohnern wünsche ich viel Freude in den renovierten Häusern des WesterdorfQuartiers", so das Stadtoberhaupt abschließend.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de/presse