Skip to the navigation Skip to the content

Foto: Energiesparberaterinnen und -berater Sehr erfolgreich: 6.000 mal unterstützten die Energiesparberaterinnen und –berater des ESS Haushalte in unserer Stadt bei ihren aktiven Beiträgen zur Energiewende vor Ort.“ Foto: Neue Arbeit der Diakonie Essen

Klimafreundliche Kühlgeräte für Haushalte mit geringem Einkommen

Aktuelle Landesförderung unterstützt auch das Essener Engagement für Klimagerechtigkeit

18.11.2019

Mit insgesamt 750.000 Euro fördert das Land Nordrhein-Westfalen im Rahmen des Projekts "Stromspar-Check Aktiv – NRW Spezial" den Austausch von rund 5.000 Kühlgeräten in Haushalten mit geringem Einkommen. Der Gutschein ist nach Haushaltsgröße gestaffelt und ergänzt das bundesweite Projekt, in dem Menschen mit geringem Einkommen eine kostenfreie und individuelle Energiespar-Beratung in der eigenen Wohnung erhalten.

Insgesamt bis zu 300 Euro Zuschuss für ein neues, stromsparendes Modell können einkommensschwache Haushalte erhalten, wenn sie ihr stromfressendes Kühlgerät gegen ein energieeffizientes eintauschen.

So sieht die Unterstützung konkret aus

Haushalte können bis zu 200 Euro (je nach Haushaltsgröße) für ein neues energieeffizientes Kühlgerät (A+++) vom Land Nordrhein-Westfalen erhalten – und das zusätzlich zum Gutschein über 100 Euro durch den Stromspar-Check des Bundes. Die Voraussetzung für den Kühlgerätegutschein lautet wie folgt:

  • Durchführung einer kostenfreien Energiesparberatung für einkommensarme Haushalte durch den EnergieSparService Essen
  • Das alte Kühlgerät ist älter als zehn Jahre
  • Das neue, vergleichbar große A+++-Gerät spart jährlich mindestens 200 Kilowattstunden
  • Es muss eine Eigenbeteiligung von mindestens 50 Euro erbracht werden.

Der EnergieSparService Essen

Der EnergieSparService Essen ist ein sehr erfolgreicher Baustein des Integrierten Energie- und Klimaschutzprojektes (IEKK) der Stadt Essen und wird unter anderem vom JobCenter Essen, dem Bundesumweltministerium, dem Ministerium für Integration und Soziales des Landes NRW sowie von Essener Unternehmen gefördert. Rund 10.000 Haushalte im Transferleistungsbezug wurden seit dem Jahr 2009 von speziell ausgebildeten Energiesparberaterinnen und -beratern der NEUEN ARBEIT der Diakonie besucht und so in ihren eigenen vier Wänden unterstützt, Energie sowie Geld einzusparen und damit gleichzeitig einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.

Das erfolgreiche Angebot der NEUEN ARBEIT der Diakonie gGmbH funktioniert wie folgt:

Nach einer Terminvereinbarung über das dafür eingerichtete Service-Telefon kommen zwei Energiesparberaterinnen oder -berater zu den Menschen nach Hause und führen eine Bestandsaufnahme des Energieverbrauchs durch. Aus diesen Ergebnissen wird ein Bericht erstellt, auf dessen Grundlage die Expertinnen und Experten des EnergieSparService ein zweites Mal vor Ort zum richtigen Umgang mit Energie beraten.

Auskünfte zur Unterstützung

Alle Infos zum Service sowie zur Bezuschussung von neuen, stromsparenden Kühlgeräten gibt es unter www.energiesparservice-essen.de oder über die Servicenummer 0201 280 38 31 oder per Email energiesparservice@neue-arbeit-essen.de.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de