Skip to the navigation Skip to the content

Schülervorlesung "Klima-Notstand: Fakten, Ideen, Möglichkeiten"

31.10.2019

Am Dienstag, 12. November, bietet der Regionalverband Ruhr (RVR) gemeinsam mit der Stadt Essen eine Vorlesung für Schülerinnen und Schüler zum Thema "Klima-Notstand: Fakten, Ideen, Möglichkeiten" an. Die Vorlesung findet von 10 bis 13 Uhr in der VHS Essen statt. Willkommen sind nicht nur die Aktivisten der Fridays for Future-Bewegung, sondern alle Schülerinnen und Schüler, die dieses Thema interessiert sowie Lehrerinnen und Lehrer, die gerne gemeinsam mit ihren Klassen und Kursen teilnehmen.

"Wir möchten den Schülerinnen und Schülern Fakten rund um die Themen Klimawandel, Klimaschutz und Klimaanpassung vermitteln und mit ihnen über Ideen und Möglichkeiten zur Rettung des Klimas diskutieren, mit besonderem Fokus auf unsere eigene Region", so Dr. Wolfgang Beckröge, Meteorologe und Referatsleiter beim RVR.

Dafür konnte unter anderem Jörg Probst, Professor für nachhaltige Gebäudeentwicklung von der Hochschule Bochum, als Vortragender gewonnen werden. Er verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung mit zahlreichen innovativen und zukunftsweisenden Projekten im Bereich der Energiewirtschaft und wurde 2012 zudem von den Studenten mit dem Lehrpreis der Hochschule Bochum ausgezeichnet. Daneben wird Markus Borowski als engagierter Handwerksmeister aus Essen Fragen zu seinem Beruf "Solarbauer" beantworten - ein ganz konkreter Job, um Klimaschutz und Energiewende voranzubringen. Zum Abschluss stehen neben den bereits Genannten weitere Experten der EnergieAgentur.NRW und des RVR für eine Fragen- und Diskussionsrunde zur Verfügung.

Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich und kann ganz einfach via E-Mail (solarmetropole@rvr.ruhr) erfolgen. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Die Schülervorlesung findet im Rahmen der Ausbau-Initiative Solarmetropole Ruhr statt, die der RVR zusammen mit dem Handwerk Region Ruhr in 15 Pilotkommunen der Region durchführt.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de