Skip to the navigation Skip to the content

Foto: Bürgermeister Rudolf Jelinek freute sich gemeinsam mit Margret Melsa, Stellvertretende Bürgermeisterin von Hattingen, über die Eröffnung des WasserWeges Deilbach Bürgermeister Rudolf Jelinek freute sich gemeinsam mit Margret Melsa, Stellvertretende Bürgermeisterin von Hattingen, über die Eröffnung des WasserWeges Deilbach. Foto: Renate Debus-Gohl

Foto: Bürgermeister Rudolf Jelinek (vorne rechts) sprach anlässlich der Eröffnung des WasserWeg Deilbach ein Grußwort. Bürgermeister Rudolf Jelinek (vorne rechts) sprach anlässlich der Eröffnung des WasserWeg Deilbach ein Grußwort. Foto: Renate Debus-Gohl

WasserWeg Deilbach feierlich eröffnet

21.10.2019

Der Startschuss für den WasserWeg Deilbach fiel am Sonntag, 20. Oktober, im Rahmen einer Eröffnungsfeier in Essen-Kupferdreh. Rudolf Jelinek, Bürgermeister der Stadt Essen, sprach ein Grußwort, in dem er positiv hervorhob, dass sich in den vergangenen Jahren viel Neues und Bürgerfreundliches in diesem Stadtteil entwickelt hat. Dazu zählt auch der an diesem Tag eröffnete Informationspfad entlang des Deilbaches zwischen Kupferdreh und Nierenhof.

Neben lobenden Worten für Kupferdreher Projekte, wie die Eröffnung des Busbahnhofs und des Lokschuppens der Hespertalbahn oder der Kampmannbrücke, würdigte Rudolf Jelinek das Engagement, mit dem sich Bürgerinnen und Bürger, der Denkmalschutz, die Stadt Essen und die Natur-Vereine seit einigen Jahren für das Deilbachtal einsetzen. "Auch die Landesregierung ist dem Deilbachtal wohlgesonnen", erläuterte der Bürgermeister die Renaturierung und Aufwertung, die das Deilbachtal in jüngster Vergangenheit erfahren hat. "Dafür sorgt auch der Informationspfad Wasserweg Deilbach, den wir heute feierlich eröffnen", so Rudolf Jelinek weiter.

"Die NaturFreunde NRW haben mit dem Projekt Wasserweg Deilbach – dem letzten von sieben Wasserwegen – ihrem Namen wieder mal alle Ehre gemacht, gemeinsam mit den NaturFreunden Essen-Kray / Steele", freute sich Bürgermeister Jelinek und dankte ihnen auch im Namen der Stadt Essen für ihr Engagement und die wachsame Pflege der Natur. Entlang des Deilbaches dokumentieren nun Informationstafeln die Entwicklung der Kulturlandschaft sowie die Bedeutung des Lebensraums. Darüber hinaus finden Interessierte im Internet ein Quiz und eine interaktive Rallye. "Das Deilbachtal ist durch seine gute Anbindung an das Rad- und Wanderwegenetz schon jetzt ein Anziehungspunkt für viele Menschen. Der Informationspfad WasserWeg Deilbach wird noch mehr Menschen für das Deilbachtal begeistern", war sich Bürgermeister Rudolf Jelinek sicher.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de