Skip to the navigation Skip to the content

Bürgermeister Rudolf Jelinek eröffnet des Essener EnergieForum 2019 v.l.n.r :Jascha Heitmann, Essener Energie Club e.V, Bürgermeister Rudolf Jelinek und Davina Hartmann vom Essenerb Energie Club e.V Bürgermeister Rudolf Jelinek eröffnet des Essener EnergieForum 2019 v.l.n.r :Jascha Heitmann, Essener Energie Club e.V, Bürgermeister Rudolf Jelinek und Davina Hartmann vom Essenerb Energie Club e.V Foto: Elke Brochhagen

Essener EnergieForum 2019

09.05.2019

Am 9. und 10. Mai findet zum achten Mal das Essener EnergieForum im Haus der Technik in der Essener Innenstadt statt. Das Thema in diesem Jahr lautet: "Klimaziele 2030 – Mission (im)possible?" Neben zahlreichen Energie-Expertinnen und Experten aus ganz Deutschland sprach auch Bürgermeister Rudolf Jelinek am Donnerstag (9.5.) vor den Teilnehmerinnen und Teilnehmern.

Der Bürgermeister stellte die drei zentralen Ziele heraus, die in der Öffentlichkeit seit langem diskutiert werden: "Auf der gesamten Welt müssen wir den Anteil der erneuerbaren Energien steigern, unsere Energieeffizienz insgesamt verbessern und die CO2-Emissionen dauerhaft senken."

Die Essener Politik und die Verwaltung haben sich ebenfalls ambitionierte Ziele gesetzt. "Bis zum Jahr 2035 wollen wir beim öffentlichen Nahverkehr, beim Auto- und Fahrradverkehr und beim Fußgängeranteil jeweils 25 Prozent am gesamten Verkehrsaufkommen erreichen. Zudem wollen wir unseren CO2-Ausstoß weiter reduzieren", betonte Jelinek. Darüber hinaus erklärte der Bürgermeister, dass die Stadt Essen "bis 2025 in der Green Economy rund 20.000 Arbeitsplätze schaffen" wolle.

Das Essener EnergieForum ist ein von Studenten und Doktoranden organisiertes, interdisziplinäres Symposium, das in jedem Jahr stattfindet. Dabei werden aktuelle Fragestellungen aus den Bereichen Energiewirtschaft, -politik und -technik aufgegriffen und diskutiert.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de