Skip to the navigation Skip to the content

Eine Gruppe Kinder und zwei Erwachsene halten schilder in die Kamera Pressetermin bei der "Kinder Umwelt Zeitung", 2018 Foto: Georg Nesselhauf

Druckfrisch: Winterausgabe der "KinderUmweltZeitung" erschienen

Alle 5. bis 7. Klassen der Essener Schulen erhielten in dieser Woche die KinderUmweltZeitung

13.12.2018

Die Kinderumweltzeitung (KUZ) ist mehr als eine gewöhnliche Schülerzeitung. Das Ziel der KUZ, die in Essen bereits seit fünf Jahren erscheint, ist es, Mädchen und Jungen als Lesepublikum anzusprechen und für Natur- und Umweltthemen zu sensibilisieren. Neben einem überregionalen Mantelteil hat die KUZ auch einen Lokalteil, der jeweils von einer Essener Schule erarbeitet wird. Das fertige Ergebnis wird an alle Schülerinnen und Schüler der Stadt Essen kostenlos verteilt. Unterstützt von der Grüne Hauptstadt Agentur der Stadt Essen erscheint jetzt die Winterausgabe 2018 – diesmal redaktionell betreut von Nachwuchsjournalistinnen und –journalisten der Klasse 6c der Gesamtschule Holsterhausen.

Herausgegeben wird die KUZ von der Mobilität~Werk~Stadt in enger Abstimmung mit dem Umweltamt der Stadt Essen, dem Runden Umwelttisch Essen und dem aGEnda 21-Büro bzw. dem Referat Umwelt der Stadt Gelsenkirchen, die für die Projektidee, eine Kinderzeitung mit einem professionellem Redaktionssystem zu kombinieren, mit dem Deutschen Lokalen Nachhaltigkeitspreis "Zeitzeiche(N)" in der Kategorie "Ideen" ausgezeichnet wurden .

Auch dieses Mal setzt sich die KUZ wieder mit den Themen Umweltschutz, Natur, Klima und Mobilität auseinander. Die jungen Redakteurinnen und Redakteure erstellten u. a. interessante Beiträge darüber, wie unsere Ernährung den Klimawandel beeinflusst und wie eine ausgewogene Ernährung zum eigenen Wohlbefinden beitragen kann.

Schülerinnen und Schüler beschäftigten sich mit Überfischung und Seehundjagd

"Inspiriert durch ihre Klassenfahrt nach Sankt-Peter-Ording im Oktober entstanden die Artikel zum Thema Überfischung der Meere und das Leben der Seehunde in der Nordsee", erklärt Klassenlehrerin Gaby Peltz. Als Agenda 21-Schule begegnet den Schülerinnen und Schülern das Thema Nachhaltigkeit kontinuierlich in ihrem Schulalltag: Jedes Jahr beschäftigen sich beispielsweise alle fünften Klassen im Rahmen einer Projektwoche mit Ernährung – auch deshalb wurde dieses Thema in zahlreichen Beiträgen aufgegriffen wird.

Die professionelle Unterstützung erhielten die Mädchen und Jungen durch den Journalisten Michael Godau und die Grafikdesignerin Nicole Cub.

Bereits Interessenten für 2019

"Jede KUZ wird von einer anderen Schulklasse erstellt", berichtet Ute Zeise, Klimaschutzmanagerin für Bildungseinrichtungen im Umweltamt der Stadt Essen. "Wir hoffen, dass die Finanzierung der Zeitung auch im kommenden Jahr gelingt, denn die Begeisterung in den Schulen ist groß und es gibt bereits erste interessierte Klassen, die sich als Umweltjournalistinnen und -journalisten ausprobieren möchten."

Weitere Informationen zur KUZ erhalten Sie unter https://mobilitaetwerkstadt.de oder im Umweltamt der Stadt Essen.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de