Skip to the navigation Skip to the content

Brücke über der Pferdebahnstraße als erster Teil des neuen Fuß- und Radwegs "Zangenstraße"

20.07.2018

Der Grünzug Zangenstraße, der auf einer entwidmeten Bahnfläche entsteht, soll zukünftig die Innenstadt, das Zentrum von Altenessen-Süd und das UNESCO-Welterbe Zollverein verbinden. Ein erster Meilenstein ist seit dem 30. Juni erreicht: Seitdem verbindet die neue Brücke über der Pferdebahnstraße den Fuß- und Radweg "Rheinische Bahn" im Süden und die Bottroper Straße im Norden. Dieser erste Bauabschnitt des Grünzugs "Zangenstraße" wird bis Ende 2018 landschaftsgärtnerisch komplett fertiggestellt und erhält beispielsweise auch mehrere Sitzbänke, die entlang der Strecke zum Ausruhen einladen. Vorerst mündet die Route im Segerothpark, der zugleich als Anschluss an die Bottroper Straße dient.

Wie der Brückenneubau nun an seinen Platz kam, zeigt unsere Bildergalerie. Die alte Brücke über der Pferdebahnstraße, die aus der Nachkriegszeit stammte, war nicht mehr reparabel und wurde Ende 2017 abgebrochen.

Im zweiten Bauabschnitt werden unter anderem die Gewerbeparks M1 und Bamlerstraße/ Berthold-Beitz-Boulevard an die Route angeschlossen. Durch den Ausbau des Radschnellwegs RS1 auf der Trasse der Rheinischen Bahn und den Anschluss der Route "Zangenstraße" sind die dortigen Betriebe damit in Zukunft klimaneutral, bequem und schnell aus allen Städten zwischen Duisburg und Hamm zu erreichen - bei nahezu freier Fahrt!

Der zweite Teil des Ausbaus ist Teil des Projekts "Starke Quartiere starke Menschen" des Integrierten Stadtteilentwicklungskonzepts 2020 bis 2022.

Der dritte und letzte Bauabschnitt soll schließlich die Hövelstraße mit dem Bahnhof Altenessen und der Lierfeldstraße verbinden. Von dort aus erfolgt die Anbindung an das Welterbe Zollverein über den vorhandenen Rad- und Gehweg an der Twentmannstraße.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de