Skip to the navigation Skip to the content

Gewinn-Übergabe - "Mit dem Rad zur Arbeit" V.l.n.r: Tanris Breitkopf, Norbert Heyna in Vertretung für André Jodl, Oberbürgermeister Thomas Kufen, Radverkehrsbeauftragter Christian Wagener, Thomas Witt und Jochen Hensel, Projektbüro GHE, Gewinn-Übergabe - "Mit dem Rad zur Arbeit" V.l.n.r: Tanris Breitkopf, Norbert Heyna in Vertretung für André Jodl, Oberbürgermeister Thomas Kufen, Radverkehrsbeauftragter Christian Wagener, Thomas Witt und Jochen Hensel, Projektbüro GHE, Foto: Peter Prengel

Stadtverwaltung radelt im Grüne-Hauptstadt-Jahr zur Arbeit

Oberbürgermeister Kufen gratuliert Gewinnerinnen und Gewinnern

26.09.2017

Auch in diesem Sommer beteiligte sich die Stadtverwaltung der Stadt Essen wieder an der bundesweiten Aktion "Mit dem Rad zur Arbeit", die von der AOK und dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) organisiert wird. Im Aktionszeitraum vom 1. Mai bis zum 31. August fuhren 125 Teilnehmerinnen und Teilnehmer an über 4.500 Tagen ihren Weg zur und von der Arbeit mit dem Fahrrad. Dabei summierte sich die Gesamtstrecke auf insgesamt 66.700 Kilometer.

Wer im Aktionszeitraum mindestens 20 Mal mit dem Fahrrad zur Arbeit gefahren ist, nimmt an einem Gewinnspiel der AOK teil. Dies gelang in diesem Jahr 114 Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Essener Stadtverwaltung.
Zusätzlich zum AOK-Gewinnspiel gab es bei einer stadtinternen Verlosung die für alle Teilnehmenden dreimal 100 Euro zu gewinnen. Das Geld wurde von der Grünen Hauptstadt Europas zur Förderung der umweltgerechten Mobilität mit dem Fahrrad zur Verfügung gestellt.

Oberbürgermeister Kufen ist Schirmherr der Aktion

2017 übernahm Oberbürgermeister Thomas Kufen die Schirmherrschaft für "Mit dem Rad zur Arbeit" der Stadtverwaltung und brachte damit seine Unterstützung für diese Aktion zum Ausdruck. "Gerade in diesem Jahr passt die Aktion bestens zu den Grüne-Hauptstadt-Zielen, eine nachhaltige Mobilität im Alltag zu integrieren", erläuterte Kufen. Gemeinsam mit Jochen Hensel, dem Projektmanager Mobilität der Grünen Hauptstadt, gratulierte er den erfreuten Gewinnerinnen und Gewinnern und überreichte die Geldpreise.

Dabei ließ er sich von den Teilnehmenden berichten, über welche Wege sie ihren Arbeitsplatz erreichen und was sie bei den Fahrten in diesem Sommer erlebt haben. Christian Wagener, der als Radverkehrsbeauftragter der Stadt Essen die Aktion auch in diesem Jahr für die Stadtverwaltung koordinierte und die Auswertung zusammenstellte, ergänzte dazu: "Dass die durchschnittliche Strecke je Teilnehmer auf 534 Kilometer zugenommen hat, finde ich ebenso positiv wie die breit gestreute Teilnahme aus allen Verwaltungsbereichen."

Seine Auswertung ergab, dass zwei Teilnehmer während der vier Monate auf Ihrem Arbeitsweg eine Gesamtstrecke von über 2.000 Kilometer zurücklegten. Den Streckenrekord stellte diesmal Heiner Siepker von der Immobilienwirtschaft mit 2.652 Kilometern auf. Auf Platz zwei landete Michael Kleine-Möllhoff (Fachbereich Schule) mit 2.184 Kilometern.

Das Team macht's

Gemeinsam radeln lohnt sich ebenfalls: Bei der Aktion bilden jeweils vier Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein Team, das ab 80 Fahrten und einer Mindestzahl von zehn Fahrten pro Teilnehmenden eine zweite Gewinnchance in der Teamwertung hat. 20 der insgesamt 38 Teams ist das gelungen. Mit 227 Fahrten lag hier das Team "Schulamt" an der Spitze.
Hinsichtlich der zurückgelegten Strecke fuhr das Team "Rad- und Wortwechsel" des Presseamts mit insgesamt 4.536 Kilometern den anderen Teams davon. Mit 3.017 Kilometern lag das Team "Stadtbibliothek" auf Platz 2.

Herausgeber:

Stadt Essen
Presse- und Kommunikationsamt
Rathaus, Porscheplatz
45121 Essen
Telefon: +49 201 88 0 (Zentrale)
E-Mail: info@essen.de
URL: www.essen.de